Es war eine komplexe logistische Aufgabe. Die Werkstatt, die Materialien, die Möbel und Geräte, alle Schrauben  und Schräubchen, das Werkzeug, die Werkbänke - eine ganze Werkstatt halt und das ganze Büro - für Aussenstehende nicht nachvollziehbar. Denn gleichzeitig wurden Küchen entworfen, gebaut, montiert und transportiert.

 

Hut ab! – Hier darum ein kleiner Blick auf die Helden dieses Unterfangens - die hellen Geister von Wiesmann Küchen.

Alle zwei Jahre zieht es die ganze Wiesmann Truppe in die Provence. Fünf Tage in guter Atmosphäre, zusammen mit der Supervisorin Ruth Gresser und dem Koch Thomas Spycher, gilt es Vor- und Rückschau zu halten.

Es sind kritische Auseinandersetzungen mit unserer Arbeit: Was können wir besser machen? Wo können wir Abläufe optimieren? Wo gibt es Knackpunkte? Ist man zufrieden mit der eigenen Arbeit, oder könnte man neue Aufgaben übernehmen? – Daneben aber nehmen wir uns auch viel Zeit, für Ausflüge in der Umgebung, für persönliche Gespräche, lernen Neues von unserem Koch, oder geniessen das Nichtstun am Pool. – Das ist einzigartig, die Weiterbildung bei Wiesmann Küchen!

Genug von der alten Küche? Genug vom »Holz ist heimelig«-Stil? Dann sollte das ganze Konzept gründlich durchdacht werden. Thomas Wiesmann zeigt wie es geht und was möglich ist.

Ein weiteres Beispiel der ganz anderen Art - zusätzlich mit einem Grundrissplan veranschaulicht.

"Die Küche ist eine Bühne! Und Sie sind einmal Zuschauerin, einmal Akteurin. Darum ist die Beleuchtung in der Küche von grosser Bedeutung. Egal, was auf der Bühne passiert: Das Bühnenbild und das Licht müssen stimmen. Also überlassen Sie die Regie nicht irgendwem". - Das ist Thomas Wiesmanns Credo.

 

Nein, überlassen Sie die Regie nicht irgendwem. Allem voran bei offenen Küchen. Hier kann ein durchdachtes Lichtkonzept Farben in Ihr Leben bringen. Bei Tag und bei Nacht!

Erstaunlich am Spülbecken ist, dass man sich nicht mehr Gedanken dazu macht. Wenn, dann geht es meist um ästhetische oder materielle Aspekte. Dabei brauchen wir dieses Teil jeden Tag mehrere Male. Wir spülen hier Pfannen oder Backbleche, wir putzen Salat und Gemüse und manchmal sogar die Schuhe.

Ästhetische Aspekte sind wichtig. Am wichtigesten aber ist die Grösse des Beckens: Als Faustregel gilt eine einfache Regel: So gross, wie die Küche es zulässt. Und: Reste- ausgussbecken vergessen! Lieber ein grosses Becken, als ein kleines plus dieses Reste-Dings, das in einer modernen Küche keine Aufgabe mehr hat und uns nur dazu verleitet, darin Bürstchen und nasse Lappen liegen zu lassen.

In unseren Ausstellungsräumen ist alles wieder neu: Everest Sky der neuesten Generation ist sicherlich unser Prunkstück. Mit seiner blaugrauen Walzstahlabdeckung, dem blankgleissenden Chromstahlbecken, dem Ledlicht-Band und dem Vollflächeninduktions-Kochfeld von GAGGENAU bietet er alles, was Auge und Herz begehrt.
 
Hinter Everst versteckt sich das COVERT Reduit, wohin man alles versorgen kann, was einen in der Küche stört. Der Rolloschrank mit Stoffpanel bietet Stauraum fürs Auge und auch nicht zu sehen in den Fronten aus sägeroher Eiche: Der Kühlschrank ohne sichtbaren Eingriff.
 
Das alles erwartet Sie schon beim Eintreten. Alle unsere Küchen geben Ihnen einen Einblick in das Schaffen von Wiesmann Küchen. Und – und dies ist einzigartig: Alle unsere Küchen sind bekochbar. Das Wasser fliesst und Sie können zuschauen, wie die Dampfabzüge funktionieren. Sie können den Hubtisch von Wiesmann Küchen hoch- und runterfahren. Hier bekommen Sie eine Sicht aufs Ganze und einen Blick in die Details.

Ergonomie in der Küche ist ein wichtiger Faktor. Wiesmann Küchen hat in ihrer firmeneigenen Manufaktur den Hubtisch entwickelt: Ein Tisch, der sich stufenlos auf jede beliebige Höhe fahren lässt.
 
So ist es einerseits möglich, den Tisch auf eine bequeme und sinnvolle Arbeitshöhe zu fahren. Der Hubtisch IdeeW kann aber ganz anders genutzt werden: Als Frühstücksbuffet, Rüstfläche, Mittagstisch oder Apérobar.
 
Der Hubtisch ist in verschiedensten Varianten und aus verschiedensten Materialien machbar. Was das bedeuten kann, sehen Sie hier.

Was Wiesmann Küchen von anderen Anbietern unterscheidet: Wiesmann Küchen sind bekochbar. Immer. Das Wasser fliesst, auf dem Herd wird gekocht, der Dampfabzug zeigt, dass er seinen Namen verdient.

Spannend zu beobachten, wie Thomas Wiesmann mit seinen Erläuterungen nicht nur Männern, sondern auch Frauen immer wieder ein "Stimmt eigentlich!"  entlockte; nicht nur den Laien, sondern auch den Fachleuten. Sekundiert von seiner Frau: Trudy Speck Wiesmann bruzelte während der Messe würzige Hackfleischbällchen, leckere Scampis und fruchtige Speckhäppchen, bewirtete die Gäste mit den Leckerein und ihrem ansteckenden Lachen und konnte so den letzten Ungläubigen von Qualität und Raffinesse von EVEREST SKY überzeugen.

Ein Kubus im Raum - irdischer Granit, umspielt von einem Lichtband. Sonst nichts. Und doch ist alles Küche: Mittels weniger Handgriffe zeigt Everest Sky was sie alles in sich hat: Hinter dem Induktionsherd die versenkte Hubhaube. Unter der Granitabdeckung die Spüle mit dem versenkbaren Spültischmischer. Auch die Schalterleiste zeigt sich erst, wenn man sie öffnet. Neben den geräumigen Schubladen sind auch Geschirrspüler und Kühlschublade integriert.

 

 

Reduce to the max: Everest Sky ist ein einzigartiges Objekt im Raum und gleichzeitig Koch- und Rüstinsel und lässt sich mit praktisch in jede Raumsituation integrieren. - Hier kombiniert mit einem Covert Reduit. 

Ob Rüst- oder Kochinsel - Inselküchen bringen mehr Luft und Raum ins Wohnen. Für jede Wohnung, für jede Familie, für jedes Paar, für jedes Individuum: Eine Insel ist eine gute Lösung und kann so gebaut werden, dass alle rundum glücklich sind.

 

 

Voraussetzung: Man nimmt nicht irgendeine Insel, sondern setzt sich damit auseinander, was für einen selbst die beste Lösung ist. Lassen Sie sich hier inspieren. Dies sind nur ein paar Küchen, die Wiesmann Küchen geplant und gebaut haben. 

Schnappschüsse vom 1. Küchenkongress

 

Ein voller Saal in der Trafohalle in Baden, 320 Gäste, 1 Referentin und 5 Referenten und ein aufgeräumter Stephan Klapproth, seines Zeichens TV-Moderator und begnadeter Gastgeber. - Am 10. November 2009 ging der erste Küchenkongress des Küchenverbands Schweiz über die Bühne und wurde für alle Beteiligten zu einem spannenden und - die Referenten hatten es in sich - einem herausfordernden Erlebnis. 

 

 

Gespannt sein darf man auf den nächsten Küchenkongress!

Das Prunkstück aus der Wiesmann Küche: EVEREST. Ein einziges, schönes Möbel mit einer durchgehenden Granitabdeckung - und doch ist alles Küche!

 

 

Mit EVEREST hat Thomas Wiesmann ein Zeichen gesetzt in Küchenbau und -Design. Es ist die Verschmelzung von Ästhetik und Funktionalität.

Seit Jahren erobern Inselküchen mehr und mehr das Zentrum der Küche. Oft eine gute Lösung. - Ob es aber eine Rüstinsel, eine Kochinsel oder eine Koch- und Rüstinsel sein soll, muss gut überlegt sein.

Impressionen vom Wiesmann Küchen-Event 2007

Am Event 07 zeigte der Künstler Herbert Brühwiler mit seinen filigranen Skulpturen, wie einzigartig sich Kunst und Küche ergänzen lassen.

Die feinen Häppchen und Sprudelndes erquickten die zahlreichen Gäste und waren - zusammen mit dem schönen Wetter - mit ein Grund für eine wunderbare Athmosphäre.