Nachdenken über die Küche - 15: Farben!

«Ganz in Weiss»? Das ist ein schöner Liedtitel, aber ganz in Weiss sind auch viele Küchen. Muss das sein? Und ist das schön? Ist es sinnvoll? – Es gibt genug Gründe, sich genau darüber Gedanken zu machen.

Knallrot? Ja, aber....! Es muss bedacht sein und es gilt, bestimmten Regeln zu folgen.

 

Gerade heute, wo die meisten Küchen zum Wohnraum hin offen gebaut werden, sei die Frage gestattet, ob die Farbe Weiss für die Küche jetzt wirklich das Gelbe vom Ei ist. – Weiss sei die Farbe der Reinheit. Sie sei pflegeleicht, so heisst es immer wieder. Sie sei neutral, oder sie sei klassisch.

Die Farbe der Reinheit, schön, aber pflegeleicht? Stimmt nicht wirklich. Ob etwas pflegeleicht ist oder nicht, hat mehr mit dem Material zu tun, mit seiner Oberflächenstruktur, nicht mit der Farbe. Was mich sehr oft wirklich stört, ist aber, dass weisse Küchen manchmal die Ästhetik eines Operationssaals ausstrahlen. Aber was ist die Alternative? Eine knallrote Küche? Warum nicht, wenn man Rot wirklich liebt und wenn dieses Rot mit den anderen Farben in der Wohnung oder im Haus korrespondiert. Vor allem aber, wenn man damit nicht dem neuesten Modetrend nachrennt, sondern wirklich eine innige Beziehung zu dieser Farbe hat. Allen anderen würde ich von einer so starken Farbe für die Küche abraten.

Knallharter Ablauf

Bevor ich aber nur ein weiteres Wort zu den Farben verliere, muss ich etwas Grundsätzliches sagen: Bevor man sich auch nur einen Gedanken zu den Farben der Küche gemacht hat, muss Farbe, Material und Beschaffenheit des Bodens bestimmt sein. Wenn man weiss, welche Farbe das Küchentürchen haben wird, hat man das unlösbare Problem, dass man nie den richtigen Boden dafür finden wird. Der Boden ist mit seiner grossen Fläche sehr bestimmend für den Charakter einer Küche und muss darum als Erstes definiert werden. Halten Sie diesen Ablauf unbedingt ein: Erstens Boden, zweitens Fronten, drittens Abdeckungen.

Nur auf diesem Boden können Sie aufbauen, im wahrsten und im übertragenen Sinn des Wortes. Erst jetzt haben wir die Qual der Wahl. Welche Farbe soll es sein?

Eine gute Möglichkeit ist es sicher, sich in die Showrooms von Küchenanbietern zu begeben. Sich dort in diese Küchen hineinzustellen, die Farben auf sich wirken zu lassen, die Materialien, die Fronten und Abdeckungen zu berühren. Oder Messen zu besuchen, mit den verschiedenen Anbietern zu sprechen. Sich die Vorteile erklären zu lassen. Allerdings, und das ist besonders wichtig, lassen Sie sich auch nie irgendetwas aufschwatzen. Wir Küchenbauer haben unsere Vorlieben und natürlich wollen wir unsere Küchen verkaufen. Nur: Sie leben und kochen später in dieser Küche und das jahrelang. Also besuchen Sie verschiedene Anbieter. Lassen Sie sich beraten. Lassen Sie all diese Informationen auf sich einwirken und nehmen Sie sich dann genug Zeit, um sich für eine Küche, für den Boden, für bestimmte Farben und bestimmte Materialien zu entscheiden.

Persönlich sind mir dezentere, wärmere, unaufdringliche, harmonierende Materialien und Farben näher, sehr viel näher.  Bunte Farben bringe ich lieber mit Licht, mit Bildern, Skulpturen, mit Pflanzen oder Obst und Gemüse in die Küche. Ich habe es gerne schlicht, klar und strukturiert. Die Farbe Weiss ist mir dafür aber meist zu knallig. Ja, zu knallig, zu aufdringlich. Aber, und das ist mein grosses ABER: Das ist und bleibt Geschmackssache. Wenn Sie starke, fordernde Farben bevorzugen – egal ob Weiss oder Rot –, dann lassen Sie sich nicht beirren.

Zwei Fliegen auf einen Streich: In 10 Schritten zur Traumküche

Über diese und weitere Themen spreche ich auch in meinen Vorträgen in Zürich und Luzern, unter dem Titel: "In 10 Schritten zur Traumküche“. – Hier haben Sie mindestens zwei Fliegen auf einen Streich: Sie können sich in Ruhe die spannende Ausstellung ansehen und sich vorher oder nachher anhören, worauf es ankommt – bis in die Details – bei der Planung einer Küche. Was Sie an so einem Vortrag alles erwarten können, steht im nächsten Artikel, in dieser Rubrik. Ihr Besuch in Zürich oder in Luzern würde mich auf jeden Fall freuen.

 

Thomas Wiesmann

Messe Bauen & Modernisieren in Zürich. Vom 4. bis 7. September 2014, täglich von  13.30 - 15.00 Uhr

 

Messe Bauen+Wohnen in Luzern. Vom 2. bis 5. Oktober 2014, täglich von 14.15 – 15.30 Uhr.

 

Und werfen Sie einen Blick auf die Bilder in unserer Galerie: Die Wirkung von Farbe!