Mehr als ein Spiel mit dem Licht

»Die offene Küche ist wie eine Bühne, bei welcher der Vorhang nie fällt.« - So sieht das Thomas Wiesmann. So wichtig wie das Bühnenbild, ist darum die Beleuchtung, ist eine Lichtplanung weit mehr als ein kosmetischer Akt.

Baustein unseres Jahrhunderts - Licht!

 

Schlüssige Lichtkonzepte sind heute essentiell in der Küchenarchitektur. Es geht um mehr, als eine hübsche Designer-Lampe hier und gutes Licht dort. Da die Küche heute meist Teil des Wohnraumes ist, müssen Lichtkonzepte und –planungen den neuen Gegebenheiten Rechnung tragen. 

 

Küchen haben ihr schmuddeliges Hinterzimmer-Mauerblümchendasein abgelegt. Grosszügig und offen sind sie Teil von Licht und Luft der Wohnräume. Was aber ist nach Einbruch der Dunkelheit? Da versinken sie wieder in den Schatten oder leben mit der gleissenden Ästhetik von Zahnarztpraxen.  

 

»Eine Küche ist wie eine Bühne« - Thomas Wiesmann wiederholt diesen Satz wie ein Mantra: »Auch wenn nichts auf der Bühne stattfindet, muss sie ihren Zauber ausstrahlen, beibehalten«. Und heute, mit der dynamischen Entwicklung der Led-Technik, haben sich für die Lichtgestaltung ganz neue Dimensionen entwickelt, die genutzt sein wollen.

 

In der Manufaktur von Wiesmann Küchen wurde unter anderem ein Lichtband entwickelt, welches ganze Korpusse oder Arbeitsflächen umfassen kann. Es ist dimmbar, wechselt seine Farbe nach Belieben und lässt sich über Fernsteuerung präzise führen. Angefertigt für einen Augenarzt, welcher nicht nur für die Augen gutes Licht auf den Arbeitsflächen wollte, sondern auch für die Architektur seiner Küche einen würdigen Rahmen und für sein Seelenleben die richtige Ambiance.

 

Weitere Impressionen «Mehr als ein Spiel mit dem Licht» in der Galerie.