So nicht! - Gedanken zum Spülbecken.

Das Spülbecken steht heute viel mehr im Zentrum des Kochens als noch vor Jahren. Zeit, sich mit diesem Kernstück der Küche näher auseinander zu setzen.

Unsinnig, unnötig und unschön: der Resteausguss.

Immer noch werden Spülen mit Resteausguss oder sogar mit zwei Becken eingebaut. Es ist vielleicht eine liebgewonnene, alte Gewohnheit. Aber in der Regel eine unsinnige. Und dies nicht nur, weil in praktisch jeder Küche eine Spülmaschine steht.

Wer auch nur ab und zu kocht, weiss, dass man ein zweites Spülbecken nur sehr selten bis nie braucht. Ausgenommen man hat eine wirklich sehr grosse Küche und sehr viel Platz zur Verfügung, nimmt dieses zweite Becken nur sehr viel kostbaren Platz in Anspruch. Alternativ meint man dann, wenigstens ein Resteausgussbecken einbauen zu müssen. Dieser kleine, geschröpfte Kümmerling ist nun für gar nichts zu gebrauchen. Das kleine Becken verleitet uns nur dazu, Bürstchen, Schwämme und nasse Lappen hineinzulegen, wo sie vor sich hin «duften». Dieser Anblick gehört mithin zum unästhetischsten in einer Küche.

Alte Gewohnheiten

Worum geht es eigentlich? Früher brauchte es ein zweites Becken für das Vor- und Nachspülen. Seit dem Siegeszug der Spülmaschine aber braucht es definitiv keine Doppelspüle mehr. Da man bekanntlich auch den Salat oder das Gemüse nicht im Wasser liegen lassen sollte, macht das zweite Becken nicht einmal mehr für diese Aufgabe einen Sinn – es ist reiner Luxus. Da aber wegen der möglichen Breite des Unterschrankes von 60 cm noch Platz bleibt, wird neben die Spüle der kleine Resteausguss hineingezwängt. Aus lauter Nostalgie oder wie?

Dabei wäre die logische Konsequenz doch – wenn schon – sich für ein richtig grosses Becken zu entscheiden. Ein Becken, in welchem sich auch ein Backblech anständig waschen lässt, ohne dass man sich dabei verrenken muss. Schöne, grosse Becken geben der Küche einen klaren Mittelpunkt und werden so fast zum Kraftort am Wasser im Raum.

Und warum die Spüle dem Herd den Rang abgelaufen hat? Wir stehen nur mehr selten stundenlang am Herd. Viel mehr Zeit in Anspruch nimmt das Rüsten von Gemüse, welches nur noch kurz gedämpft oder geschwenkt wird. – Darum.

Bildergalerie zum Thema: Auf die Grösse kommt es an.

und: Spüle mit Resteausguss versus grosses Becken.